24.01.2020: Ausleuchten der Einsatzstelle

Bei der heutigen Ausbildung ging es vor allem um das Ausleuchten eines Landeplatzes für den Rettungshubschrauber. Wir gingen zunächst theoretisch die Checkliste für einen solchen Fall durch, bevor wir das einmal praktisch übten. Natürlich war das gewählte Gelände nicht tauglich für eine Nachtlandung, aber es ging darum, das Prinzip zu verdeutlichen und die Handgriffe als solche zu üben. Mit dem Scheinwerfern der Fahrzeuge erzeugten wir sich kreuzende Lichtkegel , was den Landepunkt markiert und mit unserem Beleuchtungssatz leuchteten wir etwaige Hindernisse aus.


10.01.2020: Ausbildung Eisrettung

Auch wenn wir wohl aufgrund des Wetters keine akute Gefahr von Eisbildung auf Gewässern haben, so ist es doch sinnvoll, zu trainieren, wie man ins Eis eingebrochene Personen schnell aus ihrer misslichen Lage befreit. Nach einem kurzen Theorieteil ging es dann an die Praxis. Auf unserem Hof war Hugo ins Eis eingebrochen und musste zügig befreit werden. Wir übten das Vorgehen mittels Steckleiterteilen und natürlich das korrekte Sicherung mittels diverser Knoten. Das ganze wurde mehrfach wiederholt und am Ende konnten wir Hugo dann doch sehr zügig aus dem "Eis" befreien.